Featured Posts

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Wellnessbehandlung neu konzipiert Wellnesshotels und Spas bieten viele unterschiedliche Behandlungen und Produkte an. Je individueller und authentischer ein Spa ist, umso spannender ist der Blick hinter die Kulissen. Ausgleich, Austausch...

Read more

Wohin im Winter? Gerade im Winter sind Kurztrips sehr beliebt. Man hat viel mit den Weihnachtsvorbereitungen zu tun, möchte sich aber auch gerne mal ein wenig ablenken. Darüberhinaus zeigen viele Orte im Winter eine...

Read more

Neuer Fahrradschnellweg in Kopenhagen Mit einem neuen Fahrradschnellwanderweg in Kopenhagen macht Dänemark das Radreisen noch einfacher. Die mehr als 17 Kilometer lange Strecke führt von den Vororten der dänischen Hauptstadt ins historische...

Read more

News: Weltuntergang in Mexiko soll Touristen anlocken

Von Redaktion | Veröffentlicht in Allgemein, News | Am 09-01-2012

Schlagwörter: , ,

0

Laut dem Maya-Kalender ist am 21.Dezember 2012 das Ende der Welt. Diesen Anlass nahm die mexikanische Touristik-Branche zum Anlass, mehr Touristen in ihr Land und vor allem nach Yucatan zu locken. Immer beliebter wird aber auch ein Urlaub im Basislager am Mount Everest, der auch Nicht-Bergsteigern ermöglicht, den größten Berg der Welt ganz nah zu kommen. Außerdem ergab eine Studie, dass immer mehr Deutsche auch die Brückentage in ihre Urlaubsplanung einbeziehen.

Schweinegrippe: Welche Länder sind besonders betroffen?

Von admin | Veröffentlicht in Destinationen | Am 05-08-2009

Schlagwörter: , , , , , , ,

0

FOCUS Online hat einen Artikel über Schweinegrippe veröffentlicht mit einer guten Übersichtskarte, die die Länder mit der größten Ansteckungsgefahr darstellt. Immer mehr Menschen erkranken weltweit an Influenza. Gestern lag die vom „European Centre of Disease Prevention and Control“ (ECDC) bereitgestellte Zahl bereits bei über 165.000. Die meisten Schweinegrippe-Erkrankten in Europa gibt es in Großbritannien (12.000).

In Spanien gibt es ebenfalls besonders viele Fälle. Das Ursprungsland Mexiko hat jedoch nach wie vor die meisten Schweinegrippefälle, gefolgt von den USA und Kanada. Die Behörden registrierten in Australien schon 23.692 Fälle, und in Südamerika gibt es bereits 11.860 infizierte Menschen.

Das wirkt sich natürlich auch auf die Reisebranche aus. Dennoch melden die Weltgesundheitsorganisation und das Auswärtige Amt, jeder sollte selbst entscheiden, ob er in besonders gefährdete Länder reist oder nicht.
Weiterhin heißt es, dass 80 Prozent der Deutschen sich nicht wirklich durch die Schweinegrippe bedroht sehen. Das glaube ich gern, denn solange man nicht wirklich betroffen ist, machen sich die meisten wohl auch keine großen Gedanken. Aber wenn es um den Urlaub geht, würde ich persönlich schon darauf achten, nicht in das Land mit besonders vielen Schweinegrippefällen zu reisen.
In Niedersachsen wird sogar diskutiert, die Schulferien zu verlängern, da sich viele Kinder im Urlaub angesteckt haben könnten und sich seltener waschen als Erwachsene. Außerdem heißt die aktuelle Frage: Impfen oder nicht impfen?

Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Mexiko ab

Von admin | Veröffentlicht in Destinationen | Am 28-04-2009

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

2

Gleich auf der Internetseite des Auswärtigen Amts rät die Behörde aufgrund der rasanten Ausweitung der Schweinegrippe„von derzeit nicht unbedingt erforderlichen Reisen nach Mexiko dringend ab“. Ein Hinweis, den Reisende unbedingt beachten sollten. Die nächste Stufe wäre eine Reisewarnung, in welchem Fall das Auswärtige Amt Gefahr für Leib und Leben sehen würde. Diese werden jedoch nur sehr selten ausgesprochen. Auf der aktuellen Liste stehen zum Beispiel Staaten wie Afghanistan, Irak oder Somalia.
Das Auswärtige Amt teilt mit, Reisende sollen die Medienberichterstattung zu der Grippewelle kontinuierlich verfolgen und entsprechende tägliche Hygienemaßnahmen zum Schutz vor einer Infektion beachten.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO setzte ihre Warnstufe hoch, und die Europäische Union rät ebenfalls von Reisen nach Mexiko und in die USA ab.
Auch die Reiseveranstalter haben Reisen nach Mexiko-Stadt teilweise ausgesetzt. Die TUI und alle zur deutschen TUI-Gruppe gehörenden Reiseveranstalter mit einem Mexiko-Programm, wie 1-2-Fly, Airtours, Berge & Meer, Gebeco und L´tur, führen bis einschließlich 4. Mai keine Reisen mehr nach Mexiko-City durch. Gebührenfreie Umbuchungen sind bis zu diesem Zeitpunkt möglich. Bei anderen Veranstaltern, wie Thomas Cook, Dertour, FTI und Studiosus, können Kunden bis zum 4. Mai ebenfalls kostenlos umbuchen. Neben Umbuchungen bieten Dertour, Meier`s Weltreisen und Rewe Pauschaltouristik bis nächsten Montag auch kostenlose Stornierungen an. Das sollten Kunden meiner Meinung nach auch unbedingt in Anspruch nehmen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline