Featured Posts

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Wellnessbehandlung neu konzipiert Wellnesshotels und Spas bieten viele unterschiedliche Behandlungen und Produkte an. Je individueller und authentischer ein Spa ist, umso spannender ist der Blick hinter die Kulissen. Ausgleich, Austausch...

Read more

Wohin im Winter? Gerade im Winter sind Kurztrips sehr beliebt. Man hat viel mit den Weihnachtsvorbereitungen zu tun, möchte sich aber auch gerne mal ein wenig ablenken. Darüberhinaus zeigen viele Orte im Winter eine...

Read more

Neuer Fahrradschnellweg in Kopenhagen Mit einem neuen Fahrradschnellwanderweg in Kopenhagen macht Dänemark das Radreisen noch einfacher. Die mehr als 17 Kilometer lange Strecke führt von den Vororten der dänischen Hauptstadt ins historische...

Read more

Die Mehrheit der Deutschen vergleicht im Internet und spart Geld

Von admin | Veröffentlicht in News | Am 31-05-2010

Schlagwörter: , , ,

2

Eine aktuelle Erhebung des Hightech-Verbandes BITKOM hat ergeben, dass mehr als jeder Zweite ab 14 Jahren durch das Internet bereits bei Einkäufen gespart hat. Mit 62 Prozent nutzen 30- bis 49-Jährige die Möglichkeiten der Einsparungen durch das Web am meisten. Dagegen sind es bei den 50- bis 64-Jährigen lediglich 41 Prozent.

Ballack wird neuer Werbestar von Unister

Von admin | Veröffentlicht in News | Am 02-07-2009

Schlagwörter: , , , ,

1

Und mal wieder eine perfekte Zusammenarbeit zwischen Fußballer und Tourismusunternehmen: Michael Ballack, der Kapitän der Fußballnationalmannschaft, wird das neue Gesicht der Unister-Domain www.ab-in-den-urlaub.de. Und warum perfekt? Das ist doch ganz klar: Ballack gehört zu den Top-Fußballern Deutschlands, und ab-in-den-urlaub.de ist das Top-Internetreisebüro Deutschlands, so der Chef des Online-Reisebüros Thomas Wagner.

Das Internetportal startet gemeinsam mit dem Chelsea-Profi eine große Fernsehkampagne. Dabei soll Ballack sympathisch und witzig die Stärken des Portals rüberbringen, wie Tiefpreisgarantie, unabhängiger Preisvergleich, kompetente Beratung und das umfassende Angebot an Pauschal-, Spezial- und Lastminute-Reisen mit mehr als 100 Millionen Angeboten von allen großen Veranstaltern. Bin gespannt, ob ihm das gelingt. Muss gerade an die Werbung für die Fan-Bahn-Card im letzten Jahr denken :-) Gedreht wurde der Spot übrigens in einer Villa in London, in der Nähe des Stadions von FC Chelsea.
Aber damit nicht genug: Der Einsatz Ballacks geht über die WM 2010 in Südafrika hinaus. Auch für die Spezialportale fluege.de und hotelreservierung.de des Mutterunternehmens Unister GmbH wirbt der Fußballstar. Spezielle Reisearrangements für dieses Event seien laut Unister auch
 schon in Planung.

Strandparty auf Sylt nach Internetaufruf

Von admin | Veröffentlicht in Destinationen | Am 14-06-2009

Schlagwörter: , , , ,

1

Unglaublich, was durch MeinVZ alles so möglich ist. Da braucht nur ein Nutzer einen Aufruf für eine Strandparty starten, und schon kommen nicht nur 100 Bekannte an den Sylter Strand. Nein, es werden gleich tausende Partygäste. Es gab keinen Veranstalter. Jeder konnte also spontan teilnehmen. Die BILD berichtet in einem witzigen Artikel über den spontanen Party-Alarm am Wochenende.
Seine Freundin hat sich von dem 26-jährigen Christoph Stüber aus Busdorf bei Schleswig getrennt, und da gründete er eben eine neue MeinVZ-Gruppe, zu der er 100 Freunde einlud. Doch immer mehr Fremde meldeten sich für die Party an, sodass es schließlich mehr als 13.000 waren.
Soziale Netzwerke in Deutschland funktionieren also doch. Der zuvor arbeitslose Stüber war der Star des Abends und ließ sich von seinen “Fans” bei seiner Ankunft hochleben. Durch die erstaunliche Medienpräsenz habe er sogar einen Job in einer Redaktion bekommen.
Natürlich gab es an dem Tag auch überfüllte Züge und gefüllte Lager. Davor warnten die Deutsche Bahn und Nord-Ostsee-Bahn für den gesamten Tag, verstärkten gleichzeitig aber auch den Verkehr auf den Strecken nach Sylt. Und die Sylter reagierten natürlich auch auf den Massenansturm, und zwar mit Sicherheitskräften von Restaurants, die aufpassten, dass die Partybesucher nicht ihre Gäste belästigen, mit zusätzlichem Personal verschiedener Fastfoodketten. Manche Schnellimbisse blieben gleich ganz geschlossen, und Läden in der Westerlander Innenstadt haben sogar ihre Schaufenster abgeriegelt, als ob Plünderungen bevorstehen.
In einer gemeinsamen Presseinformation ziehen die Gemeinde Sylt, die Nord-Ostsee-Bahn (NOB), die Deutsche Bahn sowie die Bundes- und Landespolizei eine gemischte Bilanz. Ja, es gab zurückgelassenen Müll etc., aber Sylts Bürgermeisterin Petra Reiber ist mit dem Einsatz aller Helfer zufrieden und spricht davon, “glimpflich davongekommen” zu sein.

Es wird spekuliert, dass dies nur eine von MeinVZ organisierte PR-Veranstaltung war. Denn bundesweit wurde über die Party berichtet, stündlich trafen Pressemitteilungen von Nachrichtenagenturen ein. Oft wurden dazu Texte aus den MeinVZ-Pressemitteilungen genutzt, um zu erklären, was dieses Netzwerk überhaupt ist. Fazit: Wenn dies also alles geplant war, ist der PR-Coup jedenfalls voll gelungen!

Weiterführende Informationen:
Das Hotel Miramar auf Sylt bietet Zimmer und Suiten mit traumhaftem Ausblick. Ein Blick auf die Internetpräsenz der Seite lohnt sich in jedem Falle: http://www.hotel-miramar.de

Unister übernimmt Travel24.com AG

Von admin | Veröffentlicht in News | Am 02-05-2009

Schlagwörter: , ,

0

Das Leipziger Internetunternehmen Unister, das bereits die Tourismus-Domains Reisen.de und Ab-in-den-Urlaub.de betreibt, erweitert seinen Reisebereich und übernimmt die börsennotierte Aktiengesellschaft Travel24.com AG für mehrere Millionen Euro. Bereits im März wurde in der Tourismus-Fachbranche darüber spekuliert. Jetzt ist es heraus.
Besonders interessant ist, dass Unister die Domains „travel24.de“, „travel24.com“ und die Marke „Travel24“ für insgesamt 1,5 Millionen Euro erwerben soll. Der genaue Kaufpreis ist allerdings nicht bekannt. In einer Pressemitteilung von Unister heißt es, die Übernahme erfolgt durch den Erwerb von Wandelschuldverschreibungen, die unverzüglich in Aktien gewandelt werden.

Aber warum kam es überhaupt zur Übernahme der Travel24 AG?
Unister ist sich anscheinend sicher, das sanierungsbedürftige Travel24 bald wieder profitabel machen zu können. Thomas Wagner, Geschäftsführer von Unister, verspricht sich von der Börsennotierung der Travel 24.com AG “langfristig attraktive Möglichkeiten im Bereich der Finanzierung von Projekten”. Nicht nur der Börsenmantel oder die international nutzbare Domain und Marke Travel24, auch der Verlustvortrag ist sicher ein großer Vorteil für Unister.
Die Aktiengesellschaft soll laut Unister schnellstmöglich von München nach Leipzig verlegt werden, um die Sanierung zu erleichtern und weitere Arbeitsplätze in Leipzig zu schaffen.

Über das Web direkt ins Reisebüro

Von admin | Veröffentlicht in Reisebüros | Am 15-04-2009

Schlagwörter: , , , ,

0

Eine spannende Meldung für leidenschaftliche Internet-Surfer: Reisebüros entdecken nun so langsam auch immer mehr die Vorteile des Internets, um Kunden zu gewinnen. Ab Juni betreiben die Reisebüros des Portals Onlineweg.de die neue Plattform www.wowarstdu.de, auf der es Informationen zu Hotels, der Infrastruktur im Urlaubsort sowie Strand- und Ausgehtipps geben wird. Alle Reisebüros können hier redaktionelle Beiträge verfassen. Das Besondere an diesem Portal: Hinter jeder Empfehlung stehen die Kontaktdaten der Reiseverkäufer. Damit haben potenzielle Kunden gleich einen Ansprechpartner, der direkt telefonisch und per E-Mail im Reisebüro zu erreichen ist.
Tolle Sache! Das haben Angebote, wie die Hoteldatenbank Giata, Bewertungsplattformen wie Holidaycheck oder Reiseinfos auf Buchungsportalen nicht. Die Suche nach einem Experten für ein bestimmtes Zielgebiet kann also per Internet ganz leicht beginnen. Und trotzdem erreicht man dann einen “wirklichen” Fachmann aus dem Reisebüro. Gar nicht so schlecht!
Die Idee der neuen Urlaubsbewertung von Kindern im Internet ist ja ganz nett, aber wie soll das funktionieren? Werden dann tatsächlich regelmäßig Kinder gefilmt, die gerne Hotels bewerten? Das wage ich zu bezweifeln!
Die Kooperation Best/RMG zieht im Herbst mit dem Internetauftritt www.best-reiseforum.de nach. Mehr als 1.000 Einträge von Reiseexperten sollen für eine Top-Platzierung bei Google sorgen. Außerdem können dort selbst geschneiderte Gruppenreisen einzelner Reisebüros gebucht werden.
Informationen zum Thema Verkaufstraining und Telefontraining für Reisebüros finden Se hier.

Infos für Tourismusstudenten: Careerticket und neues Studiumportal

Von admin | Veröffentlicht in Allgemein | Am 24-01-2009

Schlagwörter: , , ,

2

Und nun auch einmal etwas für Tourismusstudenten: Ich habe gerade von dem studienbegleitenden Careerticket-Programm von der Thomas Cook AG erfahren. Während des Studiums können Interessierte damit wertvolle Praxiserfahrungen sammeln. Es ist eine Art Praktikantenprogramm, bei dem jeder Studierende der Fachrichtung Tourismus zwei dreimonatige Außendienstpraktika als Reiseleiter und ein 18-wöchiges Innendienstpraktikum in der Konzernzentrale von Thomas Cook absolvieren kann. Sicher eine tolle Möglichkeit, in tollen Reiseländern zu arbeiten und gleichzeitig damit sein Studium aufzuwerten. Und nach dem Studium steigen natürlich die Chancen, im Außendienst bei Thomas Cook in der Zentrale in Oberursel einsteigen zu können. Hätte ich während meines Studiums davon erfahren, hätte ich mich darauf ganz sicher beworben!

Wer noch kurz vor seinem Tourismusstudium steht, kann sich auf dem neuen Online-Portal www.tourismus-studieren.de informieren, das es seit letztem Jahr gibt. Dort gibt es alles rund um Studiengänge im Tourismus und dem Bachelor-/Master-System. Besonders interessant sind die Erfahrungsberichte der Studenten über ihr Tourismusstudium.

Tchibo bietet Luxusreisen zu Dumpingpreisen

Von admin | Veröffentlicht in Reiseveranstalter | Am 21-08-2008

Schlagwörter: , , , , ,

0

Tchibo versucht sich neuerdings, auch im Bereich Luxusreisen aufzustellen. Fünf-Sterne-Hotels gibt es auf dem Internetportal ab sofort zu Dumpingpreisen. Damit gelingt es Tchibo, völlig neue Zielgruppen anzusprechen. Auch Lidl hat bereits Kreuzfahrten im Angebot. Die Auswahl und die Kundenberatung werden wohl auch hier wieder begrenzt sein, damit die günstigen Preise gehalten werden können. Vergessen Sie immer Sommer nicht den Sonnenschutz oder ein Sonnensegel jederzeit dabei zu haben.

Aldi stockt Reise-Angebot auf

Von admin | Veröffentlicht in Reiseveranstalter | Am 07-07-2008

Schlagwörter: , , , , , , , ,

0

Günstig und nun auch noch eine größere Auswahl: Bei Aldi gibt es jetzt mehr monatliche Urlaubsreisen sowie verlängerte Buchungszeiträume.
Deutschlands größter Discounter bietet beispielsweise im Juli-Prospekt 13 ausgewählte Reisen an. So gibt es die Themen-Specials Komfort-Kreuzfahrten und Freizeitpark-Angebote, natürlich zum Schnäppchen-Preis und buchbar ab dem 1. Juli. Mit Kindern können Aldi-Kunden künftig äußerst preiswert ins Disneyland Paris fahren. Auch eine Reise in den Movie Park Germany in Bottrop-Kirchhellen oder in den Heide-Park Soltau ist mit einer hohen Kinderermäßigung buchbar.
Bisher waren die Angebote nur vier Wochen lang zu buchen. Wenn noch Plätze zur Verfügung stehen, gibt es die Reisen jetzt auch noch über diese Frist hinaus. Ab sofort findet man auf aldi-reisen.de zudem noch aktuelle Zusatzangebote.

Aber nicht nur Konzerne wie Aldi bieten immer mehr zusätzliche Produkte wie Reise und Multimedia Produkte an.
Weitere Angebote der großen Konzerne sind z.B. die Real Handy Angebote. Die Handelskette Real wirbt mit attraktiven Handyangeboten um neue Kunden anzulocken.

Online-Tourismus boomt

Von admin | Veröffentlicht in News | Am 22-05-2008

Schlagwörter: , , , , ,

0

Was für viele sicher keine große Überraschung ist, hat das Marktforschungsinstitut Ulysses jetzt in seiner aktuellen Studie „Web-Tourismus 2008“ belegt: Die Online-Umsätze in der Reisebranche wachsen, 2007 sind sie sogar um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im letzten Jahr setzten die Reiseunternehmen ein Drittel des Gesamtumsatzes im Internet um, das sind insgesamt 14,81 Milliarden Euro. Dieser Trend wird sich auch in den folgenden Jahren fortsetzen, so dass nach Aussage von Ulysses-Chef Dominik Rossmann im Jahr 2011 die Reisebranche beinahe die Hälfte ihres Umsatzes im Internet erzielen wird.

97 Prozent, also beinahe alle Reiseanbieter, haben einen eigenen Online-Auftritt. Besonders Spezialisten und Nischenanbieter steigerten mit innovativen Online-Ideen ihre Umsätze um 86 Prozent. Das können die großen Veranstalter, wie Thomas Cook und TUI, lange nicht von sich behaupten.
Wenn es darum geht, welche Sektoren im Internet besonders beliebt sind, steht eindeutig der Transport im Vordergrund: Mit Billigflügen, Mietautos oder Schiffen erzielte die Branche zwei Drittel des Gesamtumsatzes. Die beliebtesten Reisearten werden von Städtereisen und vom Wellnessurlaub dominiert. Rossmann erwartet, dass auch der Gesundheitstourismus künftig eine wichtige Rolle spielen werde.

Und voll im Trend liegt – wie soll es auch anders sein – das “Dynamic Packaging”, also individualisierte Pauschalreisen, bei denen Urlauber sich ihre Reisebausteine, wie Unterkunft und Transportmittel, selbst zusammenstellen können. Ist natürlich super, dass die Kundenwünsche immer mehr im Vordergrund stehen und erst danach die Reisen von den Veranstaltern konzipiert werden. Aber viele Unternehmen könnten sich heutzutage sicher gar nicht mehr halten, wenn nach wie vor zunächst das Angebot erstellt werden würde. Erst die Nachfrage, dann das Angebot: Ist kostengünstiger und kundenfreundlicher. Das haben inzwischen nicht nur die reinen Online-Anbieter verstanden! Das Internet bietet viele Informationen, schnell und kostenlos und ist darum ein stetig wachsender Markt, besonders in der Tourismusindustrie.

KölnTourismus präsentiert sich online in neuem Glanz

Von admin | Veröffentlicht in Destinationen | Am 08-05-2008

Schlagwörter: ,

0

KölnTourismus hat seinen Internetauftritt überarbeitet und bietet nun viele interaktive Funktionen an. Insgesamt ist die Seite wirklich übersichtlicher geworden. Besonders die separaten Rubriken für die Presse und die Tourismuswirtschaft waren längst überfällig. Endverbraucher können jetzt über so genannte “tag clouds” oder Wortwolken schnelle Auskunft erhalten. Durch Einbindung von Google Maps können Nutzer Museen, Kirchen, Parks und weitere touristische Attraktionen direkt im Stadtplan betrachten. Außerdem können sie Leistungen, wie Flüge, Hotelzimmer und Stadtführungen direkt online buchen.

Um verschiedene Zielgruppen mit unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen anzusprechen, hat KölnTourismus einen Urlaubsplaner angelegt, der den Stadtaufenthalt nach eigenen Interessen plant. Sprich: Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen werden ausgewählt und in einem persönlichen Dokument zusammengefasst. Die “Best of Cologne”-Fotos gibt es in einem digitalen Bilderbuch.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline