Featured Posts

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Wellnessbehandlung neu konzipiert Wellnesshotels und Spas bieten viele unterschiedliche Behandlungen und Produkte an. Je individueller und authentischer ein Spa ist, umso spannender ist der Blick hinter die Kulissen. Ausgleich, Austausch...

Read more

Wohin im Winter? Gerade im Winter sind Kurztrips sehr beliebt. Man hat viel mit den Weihnachtsvorbereitungen zu tun, möchte sich aber auch gerne mal ein wenig ablenken. Darüberhinaus zeigen viele Orte im Winter eine...

Read more

Neuer Fahrradschnellweg in Kopenhagen Mit einem neuen Fahrradschnellwanderweg in Kopenhagen macht Dänemark das Radreisen noch einfacher. Die mehr als 17 Kilometer lange Strecke führt von den Vororten der dänischen Hauptstadt ins historische...

Read more

Am Flughafen gestrandet? – Was tun?

Von Redaktion | Veröffentlicht in Allgemein, Transport | Am 18-12-2012

0

Bei einem Streik des Sicherheitspersonals am Flughafen kommt es in der Regel zu zahlreichen Verspätungen oder sogar Ausfällen von Flügen. Jeder Passagier, der von einer solchen Verzögerung seiner Reise betroffen ist, hat umfangreiche Ansprüche gegen die Fluggesellschaft, die von Verzehrgutscheine bis zum Ersatztransport reichen.

Die EU-Verordnung für Passagierrechte

Laut Fluggastrechteverordnung der EG (Verordnung 261/2004) besitzen Passagier Entschädigungsansprüche gegen die betreffende Fluglinie, wenn es zu Verspätungen und Annullierungen von Flügen kommt. Dabei wird nicht auf ein Verschulden der Airline abgestellt. So sind Fluggesellschaften auch dann zu Entschädigungsleistungen gegenüber ihren Passagieren verpflichtet, wenn sie mit der Ursache der Verzögerungen oder Ausfälle an sich nichts zu tun haben. Dies ist zum Beispiel nicht nur bei einem Streik des Sicherheitspersonals der Fall, sondern genauso, wenn Flüge abgesagt werden müssen, weil Fluglotsen wegen eines Arbeitskampfs ihrer Tätigkeit einstellen.

Die Rechte der Passagiere im Einzelnen

Wenn es sich lediglich um eine Verzögerung von ein paar Stunden handelt und der Flug anschließend durchgeführt wird, muss die Fluggesellschaft die Fluggäste während der Wartezeit betreuen und versorgen. Dieser Pflicht kommt sie nach, wenn sie Verzehrgutscheine für Erfrischungsgetränke und einen Imbiss ausgibt. In der Regel sollte der Gegenwert dieser Gutscheine bei einer Wartezeit von  drei Stunden zumindest zehn Euro betragen. Kann der Flug erst am nächsten Tag durchgeführt werden, muss die Fluggesellschaft auch eine Übernachtungsmöglichkeit in einem Hotel bereitstellen. Dies umfasst auch den kostenlosen Transfer vom Flughafen zum Hotel und am nächsten Morgen zurück. Sollte die Verspätung länger als fünf Stunden dauern, hat der Fluggast das Recht, den Flug stornieren zu lassen, ohne dass ihm Kosten entstehen oder aber einen kostenfreien Ersatztransport in Anspruch zu nehmen. Wird der Flug komplett annulliert, kann sich der Passagier den vollen Flugpreis rückerstatten lassen. Allerdings sind Airlines nicht zu Ausgleichszahlungen für Unannehmlichkeiten verpflichtet, die den Fluggästen durch die Verzögerungen oder den Flugausfall entstehen, wenn diese nicht von ihr zu vertreten sind.

Bildquelle: RainerSturm  / pixelio.de

Kommentar verfassen

You must be logged in to post a comment.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline