Featured Posts

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Wellnessbehandlung neu konzipiert Wellnesshotels und Spas bieten viele unterschiedliche Behandlungen und Produkte an. Je individueller und authentischer ein Spa ist, umso spannender ist der Blick hinter die Kulissen. Ausgleich, Austausch...

Read more

Wohin im Winter? Gerade im Winter sind Kurztrips sehr beliebt. Man hat viel mit den Weihnachtsvorbereitungen zu tun, möchte sich aber auch gerne mal ein wenig ablenken. Darüberhinaus zeigen viele Orte im Winter eine...

Read more

Neuer Fahrradschnellweg in Kopenhagen Mit einem neuen Fahrradschnellwanderweg in Kopenhagen macht Dänemark das Radreisen noch einfacher. Die mehr als 17 Kilometer lange Strecke führt von den Vororten der dänischen Hauptstadt ins historische...

Read more

News: 125 Jahre Eiffelturm und 68 Jahre Hitler-Bunker

Von Redaktion | Veröffentlicht in Allgemein, News | Am 30-01-2012

Schlagwörter: , ,

0

Vor 125 Jahren wurde der Eiffelturm nach den Bauplänen Gustave Eiffel angefangen zu bauen und eigentlich war von Anfang an der Abriss des „Ungeheuers aus Stahl“ gleich mit eingeplant. Nur gut, dass dieser Plan nicht verwirklicht wurde. Auch nicht abgerissen um ein Mahnmal zu bleiben, ist die ehemalige Bunkeranlage Hitlers in Wolfschanze in Polen, die nun durch eine geplante Modernisierung zum Touristenmagneten werden soll. Über all das kann man sich ab jetzt auch vom Münchener Flughafen mittels kostenlosem W-LAN informieren.

Was ist der Heritage-Tourismus?

Von admin | Veröffentlicht in Allgemein, News | Am 29-01-2012

Schlagwörter:

0

Wörtlich übersetzt bedeutet „Heritage“ Tradition oder Erbe. Der gleichnamige Tourismustrend beschäftigt sich demnach mit Expeditionen in die Vergangenheit, oder vielleicht treffender ausgedrückt: Reisen zu den Wurzeln. Bei diesen Reisen geht es weder um Entertainment, noch um künstlich geschaffene Freizeit- und Erholungsangebote, sondern um authentische Ziele und alltägliches Leben. Der Tourist möchte im Idealfall gar nicht als solcher auffallen, sondern möglichst hautnah das Leben der Einheimischen und ihre Kultur in Vergangenheit und Gegenwart erleben. Der Heritage-Tourismus ist nicht auf einzelne Erdteile oder Völker beschränkt, sondern sucht auch an außergewöhnlichen Orten der Welt nach der Authentizität früherer Epochen und deren Auswirkungen auf die Geschichtsentwicklung.

Können durch den Tourismus die internationalen Beziehungen gestärkt werden?

Von Redaktion | Veröffentlicht in Allgemein, News | Am 27-01-2012

Schlagwörter: ,

0

Besieht man sich die Beziehungen einzelner Länder zueinander, dann unterliegen diese Beziehungen einem ständigen Wandel, aber sie können doch auch durch jeden einzelnen Einwohner dieses Landes verbessert werden. Deshalb ist der Tourismus zum Beispiel immer ein wichtiger Faktor, ob die internationalen Beziehungen gut oder schlecht sind.

Schottet sich ein Land nach außen ab und kann man hier keinen Tourismus finden, dann ist das für die internationalen Beziehungen eher schlecht. Die Welt zu Freunden machen, wie kann man das am besten machen, als wenn man die Menschen fremder Länder zu sich einlädt und ihnen mit Gastfreundschaft begegnet. Der Tourismus sorgt für den Abbau von Vorurteilen und kann schon bei den Einzelpersonen zu bleibenden Freundschaften führen. Hat man ein Land gefunden, in dem man gerne seinen Urlaub verbringt, dann ist man diesem Land immer auch generell freundschaftlich gewogen.

Tourismus fördert die Wirtschaft eines Landes und lässt auch immer neue Arbeitsplätze entstehen, so ist es nicht verwunderlich, dass man gerade zu dem Land aus dem die Urlaubsgäste kommen immer gerne gute Beziehungen haben möchte, damit die Urlaubswelle im eigenen Land nicht abebbt. Und reisen Politiker im Urlaub gerne in bestimmte Länder ihrer Wahl, dann ist das immer auch ein Zeichen für dieses Land, dass eine positive Wirkung auf die internationalen Beziehungen hat. So wird eine vorausschauende Regierung eines Landes auch immer in einen funktionierenden Tourismus investieren. Nicht nur als wirtschaftliches Standbein eines Landes, sondern auch als fundierte Basis für gute internationale Beziehungen.

Betrachtet man sich Länder, die gute Beziehungen zueinander haben, dann wird man auch immer feststellen, dass der Tourismus untereinander auch wunderbar funktioniert. Länder aber, die keine guten Beziehungen zu anderen Ländern haben, werden auch immer über wenig Tourismus verfügen und vielfach findet sich in diesen Länder auch eine gesteigerte Fremdenfeindlichkeit. Fremde Menschen und Kulturen kennenlernen und sich auch mit der Vergangenheit fremder Völker zu beschäftigen, kann nicht nur den Horizont erweitern, es fördert auch die Toleranz allem Fremden gegenüber.

Touristische Aktivitäten können aber auch zur Vermischung von Völkern führen, denn die Wahl eines passenden Partners kann auch in den Urlaubswochen geschehen. So fördert auch bei den persönlichen Beziehungen der Tourismus im Endeffekt das Verständnis innerhalb verschiedener Völker und fördert somit auch die internationalen Beziehungen.

News: Gesundheitsurlaub in Deutschland beliebt

Von Redaktion | Veröffentlicht in Allgemein, News | Am 25-01-2012

Schlagwörter: , ,

0

Ausgerechnet Deutschland ist als Ziel für Gesundheitsurlaube besonders beliebt, weshalb auch dieses Jahr die Touristikbranche auf große Einnahmen in diesem Bereich hofft. Ebenfalls beliebt in Deutschland sind die Wanderwege der Schwäbischen Alb, weshalb nun die Beschilderung verbessert werden soll. Auch positiv für den Touristen: Das Gericht entschied nun, dass Kunden, die ihre Unterkunft vor der Mehrwertsetuersenkung gebucht hatten, rückwirkend die Differenz ausgezahlt bekommen müssen.

Japans Tourismus ist wieder im Aufwind

Von admin | Veröffentlicht in Allgemein, Destinationen, News | Am 24-01-2012

Schlagwörter: ,

0

Nach Fukushima erholt sich die Tourismusbranche langsam, aber stetig.Japan-Touristen befürchten aktuell immer noch Gefahren durch Radioaktivität. Doch nicht nur der japanische Touristik-Verband ist davon überzeugt, wenn man die Region um Fukushima meidet, besteht keine Gefahr. Tokio ist immerhin ganze 250 Kilometer von Fukushima entfernt, und die meisten beliebten Touristenziele liegen noch weiter weg. Beliebte Orte wie Kyoto und Nara, Okinawa, die Japanischen Alpen oder Hiroshima können ohne Sorge besucht werden. Erfreulicherweise erholt sich die Tourismusindustrie nun langsam wieder, die nach dem 11. März 2011 schwere Einbußen hinnehmen musste.

Nach Russland reisen – wichtige Tipps

Von Redaktion | Veröffentlicht in Destinationen, News | Am 23-01-2012

Schlagwörter: ,

0

Mütterchen Russland, das Land der Zaren, Künstler aber auch Kriege und Volksaufstände. Offiziell vom Kommunismus befreit, beheimatet es viele ethnische Völkergruppen und Religionen, wie die uralte Hauptreligion der Russisch-Orthodoxen-Kirche, christliche Konfessionen, den Islam und Buddhismus, aus Indien stammenden Schamanismus und das Judentum. Die Weiten Sibiriens sind ebenso dramatisch wie die Wälder der Tundra und Taiga mit einzigartiger Flora und Fauna. Der Baikalsee mit Hunderten Zuflüssen und zig Mineralquellen sowie Inseln besteht seit über 20 Millionen Jahren.

Wo Skifahren in Deutschland?

Von Redaktion | Veröffentlicht in Allgemein, Destinationen, News | Am 22-01-2012

Schlagwörter: , ,

0

In der einen Region ersticken die Menschen fast unter den Schneemassen, in der anderen Region liegt fast kein Schnee. Die Schneesituation in Deutschland könnte nicht unterschiedlicher sein. Hier werden die besten Skigebiete aufgezeigt. Unterkünfte gibt es für die Spontan-Reisenden fast überall.

Skurril: Günstiger verreisen mit Unglückszahlen

Von Redaktion | Veröffentlicht in Allgemein, News | Am 20-01-2012

Schlagwörter: ,

0

Auch wenn es noch nicht jedem aufgefallen ist, die Reisebranche scheint abergläubisch zu sein: In Flugzeugen gibt es keine Reihe 13, Hotels verzichten auf die Zimmernummer 13 und am Freitag den 13., nun da gibt es Preisnachlass. Und wenn es Reihe und Zimmer Nr. 13 gäbe, wäre das Flugticket und die Übernachtung sicherlich auch günstiger. Denn das scheint ein echtes kleines Problem für Reiseanbieter zu sein, dass niemand an dem Unglückstag verreisen möchte, weshalb die Preise einfach gesenkt werden.

Winterurlaub an der Ostseeküste

Von admin | Veröffentlicht in Destinationen, News | Am 19-01-2012

Schlagwörter: ,

0

Die Ostseeküste ist nicht nur im Sommer eine Reise wert, sondern auch im Winter. In den Sommermonaten locken Sonne, Strand und Meer, wohingegen die Wintermonate mit Ruhe und reizvoller Natur eine Reise auch abseits der Hauptsaison zu einem Erlebnis werden lassen. Wer schon einmal im Sommer auf den (Halb-)Inseln und in den Seebädern der Ostseeküste Urlaub gemacht hat weiß, wie überlaufen einige Regionen sein können. Besonders an regnerischen Tagen strömen viele Besucher zu den Sehenswürdigkeiten, da ein Strandaufenthalt keine wirkliche Option bei solch einem Wetter ist. Dann kämpft man an Tagen, an denen man sich eigentlich erholen wollte mit dichtem Gedränge oder Stau auf den Straßen.

Events auf der ganzen Welt

Von Redaktion | Veröffentlicht in Destinationen, Hotels, News | Am 18-01-2012

Schlagwörter: , ,

0

Ob das Zusammengehörigkeits-Festival auf Hawaii oder das Musik- und Kulturfest in Monaco, Spaß hat man bei diesen Festivals auf jeden Fall, die man am besten im Zuge eine ganzen Urlaubes besucht. Bei einer Reise nach China könnte man auch eine Nacht im neuen Luxushotel auf einem Flugzeugträger verbringen. Einen Grund zur Vorfreude bietet der geplante Freizeitpark in Nashville.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline