Featured Posts

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Wellnessbehandlung neu konzipiert Wellnesshotels und Spas bieten viele unterschiedliche Behandlungen und Produkte an. Je individueller und authentischer ein Spa ist, umso spannender ist der Blick hinter die Kulissen. Ausgleich, Austausch...

Read more

Wohin im Winter? Gerade im Winter sind Kurztrips sehr beliebt. Man hat viel mit den Weihnachtsvorbereitungen zu tun, möchte sich aber auch gerne mal ein wenig ablenken. Darüberhinaus zeigen viele Orte im Winter eine...

Read more

Neuer Fahrradschnellweg in Kopenhagen Mit einem neuen Fahrradschnellwanderweg in Kopenhagen macht Dänemark das Radreisen noch einfacher. Die mehr als 17 Kilometer lange Strecke führt von den Vororten der dänischen Hauptstadt ins historische...

Read more

Online-Tourismus boomt

Von admin | Veröffentlicht in News | Am 22-05-2008

Schlagwörter: , , , , ,

0

Was für viele sicher keine große Überraschung ist, hat das Marktforschungsinstitut Ulysses jetzt in seiner aktuellen Studie „Web-Tourismus 2008“ belegt: Die Online-Umsätze in der Reisebranche wachsen, 2007 sind sie sogar um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im letzten Jahr setzten die Reiseunternehmen ein Drittel des Gesamtumsatzes im Internet um, das sind insgesamt 14,81 Milliarden Euro. Dieser Trend wird sich auch in den folgenden Jahren fortsetzen, so dass nach Aussage von Ulysses-Chef Dominik Rossmann im Jahr 2011 die Reisebranche beinahe die Hälfte ihres Umsatzes im Internet erzielen wird.

97 Prozent, also beinahe alle Reiseanbieter, haben einen eigenen Online-Auftritt. Besonders Spezialisten und Nischenanbieter steigerten mit innovativen Online-Ideen ihre Umsätze um 86 Prozent. Das können die großen Veranstalter, wie Thomas Cook und TUI, lange nicht von sich behaupten.
Wenn es darum geht, welche Sektoren im Internet besonders beliebt sind, steht eindeutig der Transport im Vordergrund: Mit Billigflügen, Mietautos oder Schiffen erzielte die Branche zwei Drittel des Gesamtumsatzes. Die beliebtesten Reisearten werden von Städtereisen und vom Wellnessurlaub dominiert. Rossmann erwartet, dass auch der Gesundheitstourismus künftig eine wichtige Rolle spielen werde.

Und voll im Trend liegt – wie soll es auch anders sein – das “Dynamic Packaging”, also individualisierte Pauschalreisen, bei denen Urlauber sich ihre Reisebausteine, wie Unterkunft und Transportmittel, selbst zusammenstellen können. Ist natürlich super, dass die Kundenwünsche immer mehr im Vordergrund stehen und erst danach die Reisen von den Veranstaltern konzipiert werden. Aber viele Unternehmen könnten sich heutzutage sicher gar nicht mehr halten, wenn nach wie vor zunächst das Angebot erstellt werden würde. Erst die Nachfrage, dann das Angebot: Ist kostengünstiger und kundenfreundlicher. Das haben inzwischen nicht nur die reinen Online-Anbieter verstanden! Das Internet bietet viele Informationen, schnell und kostenlos und ist darum ein stetig wachsender Markt, besonders in der Tourismusindustrie.

KölnTourismus präsentiert sich online in neuem Glanz

Von admin | Veröffentlicht in Destinationen | Am 08-05-2008

Schlagwörter: ,

0

KölnTourismus hat seinen Internetauftritt überarbeitet und bietet nun viele interaktive Funktionen an. Insgesamt ist die Seite wirklich übersichtlicher geworden. Besonders die separaten Rubriken für die Presse und die Tourismuswirtschaft waren längst überfällig. Endverbraucher können jetzt über so genannte “tag clouds” oder Wortwolken schnelle Auskunft erhalten. Durch Einbindung von Google Maps können Nutzer Museen, Kirchen, Parks und weitere touristische Attraktionen direkt im Stadtplan betrachten. Außerdem können sie Leistungen, wie Flüge, Hotelzimmer und Stadtführungen direkt online buchen.

Um verschiedene Zielgruppen mit unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen anzusprechen, hat KölnTourismus einen Urlaubsplaner angelegt, der den Stadtaufenthalt nach eigenen Interessen plant. Sprich: Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen werden ausgewählt und in einem persönlichen Dokument zusammengefasst. Die “Best of Cologne”-Fotos gibt es in einem digitalen Bilderbuch.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline