Featured Posts

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Übernachten - lieber ungewöhnlich! Wer aus beruflichen Gründen oft in Hotels übernachten muss oder auch sonst dort seinen Urlaub verbringt wird sicherlich schon von den immer gleich aussehenden Zimmern gelangweilt sein. Aber Urlaub...

Read more

Wellnessbehandlung neu konzipiert Wellnesshotels und Spas bieten viele unterschiedliche Behandlungen und Produkte an. Je individueller und authentischer ein Spa ist, umso spannender ist der Blick hinter die Kulissen. Ausgleich, Austausch...

Read more

Wohin im Winter? Gerade im Winter sind Kurztrips sehr beliebt. Man hat viel mit den Weihnachtsvorbereitungen zu tun, möchte sich aber auch gerne mal ein wenig ablenken. Darüberhinaus zeigen viele Orte im Winter eine...

Read more

Neuer Fahrradschnellweg in Kopenhagen Mit einem neuen Fahrradschnellwanderweg in Kopenhagen macht Dänemark das Radreisen noch einfacher. Die mehr als 17 Kilometer lange Strecke führt von den Vororten der dänischen Hauptstadt ins historische...

Read more

Tourismus-Rekord: 2007 fast 900 Millionen Urlauber

Von admin | Veröffentlicht in Allgemein | Am 29-01-2008

Schlagwörter: , , , ,

0

Es geht doch: Auf der ganzen Welt wird trotz Krieg und Krisen weiterhin gern verreist. Die Welttourismus-Organisation der Vereinten Nationen (UNWTO) zählte im letzten Jahr beinahe 900 Millionen Touristen, 52 Millionen bzw. sechs Prozent mehr als 2006. Das meistbesuchte Reiseland war 2007 Frankreich, gefolgt von Spanien, den USA, China und Italien.

Ärmere Staaten und aufstrebende Reiseländer konnten besonders hohe Zuwachsraten verzeichnen. So hat die Nahost-Region mit 13 Prozent das höchste Urlauber-Plus erzielt. Syrien, Ägypten und Saudi-Arabien sind deutlich beliebter bei den Urlaubern geworden.

In Europa gab es vier Prozent mehr Touristen. Zweistellige Wachstumsraten verzeichneten die Türkei, Griechenland und Portugal. Für Deutschland wurden etwa vier Prozent Zuwachs geschätzt. Die USA legten zehn Prozent zu, Mittelamerika 11,1 und Südamerika 8,1 Prozent. Asien sowie der Pazifikraum verzeichneten ein Plus von zehn Prozent.

Der UNWTO-Generalsekretär Francesco Frangialli räumt für 2008 allerdings ein, dass die Krise an den Finanzmärkten und der hohe Ölpreis das Wachstum bremsen könnten. Trotzdem sei der Tourismus stark widerstandsfähig gegenüber äußeren Einflüssen gewesen.

Dann hoffe ich, dass es weiterhin so bleibt und wir auch im nächsten Jahr wieder über positive Zuwachsraten berichten können.

Immer beliebter werden Aufenthalte in Sprachschulen, Eine gute Adresse ist die Sprachschule Costa Rica in Spanien. Wer versuchen will dem ganzen Touristengetümmel noch zu entgehen kann hier Hotels Last Minute buchen.

Lastminute preiswert buchen kann man meist über bekannte Internetseiten direkt online.

Very british: Deutsche Bahn kauft Laing Rail

Von admin | Veröffentlicht in News | Am 21-01-2008

Schlagwörter: , , , , , ,

0

Erst der Tarifvertrag mit der GDL, nach dem die Deutsche Bahn AG Personal entlassen und die Preise erhöhen müsse. Und jetzt eine weitere internationale Expansion. Von Sparen kann also keine Rede sein. Die Deutsche Bahn steigt nach Angaben der britischen Financial Times nun auch in den Personenverkehr in Großbritannien ein. Mit dem Kauf des britischen Eisenbahnunternehmens Laing Rail erwirbt Bahnchef Hartmut Mehdorn die gesamte Eisenbahnsparte des Unternehmens und wird damit zu einem der führenden Anbieter in Großbritannien. Zu Laing Rail gehören die drei Tochterunternehmen Chiltern Railways, WSMR und LOROL.
Der DB Konzern betreibt demnach künftig die Pendlerverkehre zwischen London und Birmingham und S-Bahn-ähnliche Verkehre im äußeren Londoner Stadtgebiet. Der Kaufpreis soll bei geschätzten 170 Millionen Euro liegen. Die Deutsche Bahn war nicht der einzige Interessent für die Übernahme. Auch die niederländische Ned Rail und die französische SNCF waren vor kurzem noch im Rennen.
Der für den Personenverkehr zuständige Bahn-Vorstand Karl-Friedrich Rausch meint: “Durch diese Akquisition wird die DB erstmals in größerem Umfang Schienenpersonenverkehr außerhalb von Deutschland betreiben”. Schon im Sommer 2007 hatte die Deutsche Bahn die größte britische Güterbahn EWS (English Welsh & Scottish Railway Holding) übernommen.

SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline